«Ich besitze selbst viele Tiere und liebe sie über alles. Wie könnte ich dann ihr Fleisch essen? Seit ich 20 Jahre alt bin, habe ich keinen Bissen Fleisch mehr angerührt.»
(Michael Jackson)

huehnerfleich 470

Wissenschaftler der veterinärmedizinischen Universität Wien fanden in 49 von 50 Hühnerfleischproben Phagen, was grundsätzlich nicht verwunderlich ist, da Phagen überall dort vorkommen, wo es auch Bakterien gibt. Die Analyse der Phagen zeigte, dass ein Viertel der untersuchten Phagen in der Lage war, Antibiotikaresistenzen auf E.Coli-Bakterien zu übertragen. Es war zwar bisher bekannt, dass Phagen Gene übertragen können, allerdings galt die Übertragung von Resistenzgenen bisher als selten. Aufgrund der Erkenntnisse der Wiener Wissenschaftler könnten die gefundenen Erkenntnisse auch für die Humanmedizin eine wichtige Rolle spielen, da davon auszugehen ist, dass Phagen die Resistenzgene von bereits resistenten Bakterien in sich aufnehmen und dann wiederum auf andere Bakterien übertragen.
Im Gegensatz zu Bakterien sind Phagen wesentlich robuster gegenüber Infektionsmitteln. Bei Hygienemaßnahmen in Lebensmittelbetrieben, aber auch in Krankenhäusern, werden in der Regel Desinfektionsmittel gewählt, die gegen Bakterien aktiv sind, aber möglicherweise nicht gegen Phagen.

Referenz:
news.doccheck.com: Antibiotikaresistenzen: Phagen als Überträger; 26.05.2015

 

Archiv - Meldungen

Aus dem Archiv

Vorsitzender der Klimaforscher (IPCC) empfiehlt Fleischverzicht

Hochwasser Kurt Michel pixelio 200

Am 18. Januar wurde von der französischen Nachrichtenagentur AFP über eine Pressekonferenz in Paris berichtet. Der Vorsitzende des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), der Inder Rajendra Pachauri, rief dazu auf, weniger Fleisch zu essen, da der Fleischverzehr eine sehr klimaschädigende Angewohnheit sei. Studien hätten gezeigt, dass die Produktion von einem kg Fleisch Emissionen in der Größenordnung von 36,4 kg Co2 hervorruft.

„Früher hätte sich das IPCC davor gefürchtet, dies so auszusprechen, jetzt aber haben wir es so gesagt.“

Weiterlesen ...
Zum Seitenanfang