«Fleischessen ist unprovozierter Mord.»
(Benjamin Franklin)

Bei Teilnehmern der EPIC-PANACEA-Study wurde die Assoziation zwischen einer Zunahme des Körpergewichts und dem Verzehr von rotem Fleisch, Geflügel und verarbeiteten Fleischprodukten untersucht. Dazu wurden Daten von 103.455 Männern und 270.348 Frauen im Alter zwischen 25 und 70 Jahren ausgewertet.

Es zeigte sich, dass nach einem Beobachtungszeitraum von fünf Jahren sowohl bei Männern als auch bei Frauen eine Gewichtszunahme mit dem Fleischverzehr korrelierte, unabhängig davon, ob die Probanden vor der Studie übergewichtig oder normalgewichtig waren. Eine Zunahme der Fleischaufnahme von 250 Gramm täglich führte nach fünf Jahren zu einer Gewichtszunahme von ca. 2 kg. Der Verzehr von rotem Fleisch, verarbeiteten Fleischprodukten und Geflügel korrelierte ebenfalls mit einer Gewichtszunahme.

Referenz:
Anne-Claire Vergnaud et al.: Meat Consumption and prospective weight change in participants of the EPIC-PanaCEA study; Am J Clin Nutr. 92: 398-407, 2010

Aus dem Archiv

Ernährung bei Migräne

US-Wissenschaftler erprobten bei Migränepatienten verschiedene Kostformen, darunter auch eine fettarme vegane Diät. Durch die vegane Ernährung wurde eine deutliche Verbesserung der Migränesyptomatik beobachtet. Außerdem kam es zu günstigen Verbesserungen des Körpergewichts sowie des HDL- und Gesamtcholesterins. Viele pflanzliche Nahrungsmittel enthalten

Weiterlesen ...
Go to top