«Jeder normale Mensch, der einmal gesehen hat, wie es im Schlachthaus zugeht, der einmal gesehen hat, wie eine Kuh ausgenommen wird, müßte doch sofort aufhören, Fleisch zu essen.»
(Thomas D)

Verschiedene Studien hatten bereits gezeigt, dass der Verzehr von Fleisch und Fleischprodukten zu einer Zunahme des Körpergewichts führen kann. Im Rahmen der großen europäischen EPIC-Studie mit 103.455 Männern 270.348 Frauen wurde untersucht, wie sich der Fleischkonsum auf die Gewichtsentwicklung innerhalb eines Zeitraumes von fünf Jahren auswirkt.

Es zeigte sich, dass der Fleischverzehr mit einer Gewichtszunahme assoziiert war, sowohl bei normalgewichtigen wie auch bei übergewichtigen Versuchspersonen. Ein Mehrverzehr von 250 Gramm Fleisch täglich führte innerhalb von fünf Jahren zu einer zusätzlichen Gewichtszunahme von zwei Kilogramm. Die Autoren der Studie schlagen zur Verbesserung der Gewichtskontrolle eine Verminderung des Fleischkonsums vor.

Referenz:
Vergnaud AC et al: Meat consumption and prospektive weight change in participants of the EPIC-PANACEA study; Am J Clin Nutr. 2010 Jun 30

Aus dem Archiv

Vegetarische Ernährung beeinflusst verschiedene Stoffwechselparameter

Spanische Wissenschaftler hatten 159 freiwilligen Versuchspersonen eine fettarme lacto-vegetarische Ernährung verabreicht. Vor und nach der 15-tägigen Versuchsphase wurden HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, Triglyceride und Nüchternblutzucker bestimmt. Nach der Diätphase zeigten sich signifikante Verminderungen von Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin und Triglyceriden, außerdem wurden signifikante Gewichtsreduktionen beobachtet.

Referenz:
Quiles L, Portolés O et al.: Short term effects on lipid profile and glycaemia of a low-fat vegetarian diet; Nutr Hosp. 2015 Jul 1;32(1):156-64.

Weiterlesen ...
Go to top