«Ich habe schon in jüngsten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen, und die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder.»
(Leonardo da Vinci)

Mittelmeer Cornerstone pixelio 200

 Spanische Wissenschaftler untersuchten bei 425 Frauen und 390 Männern verschiedene Laborparameter wie Ferritin, Eisen, Transferrinsättigung sowie biochemische Marker des oxidativen Stresses. Die Lipidoxidationsprodukte waren durch folgende Faktoren erhöht: Lebensalter, Rauchen sowie Hämeisenzufuhr durch Fleisch und Fisch. Die Zufuhr von Nicht-Hämeisen, also Eisen pflanzlichen Ursprungs, zeigte eine negative Assoziation. Eine hohe Zufuhr von Nicht-Hämeisen, Gemüse und Vitamin C zeigte einen protektiven Effekt gegen oxidativen Stress, während eine hohe Zufuhr von Hämeisen aus Fleisch und Fisch und gesättigten Fettsäuren den oxidativen Stress erhöhte.

Referenz:
Marta Romeu et al.: Diet, iron biomarkers and oxidative stress in a representative sample of mediterranean population; Nutrion Journal 2013, 12: 102

Go to top