«Jeder normale Mensch, der einmal gesehen hat, wie es im Schlachthaus zugeht, der einmal gesehen hat, wie eine Kuh ausgenommen wird, müßte doch sofort aufhören, Fleisch zu essen.»
(Thomas D)

In einer Metaanalyse von Beobachtungsstudien wurde die Frage untersucht, ob sich der Fleischverzehr auf das Risiko für Tumore des Mund- und Rachenraumes auswirkt. In die Metaanalyse wurden 12 Fall-Kontrollstudien und eine Kohortenstudie einbezogen. Das Ergebnis der Metaanalyse war, dass ein hoher Verzehr von Fleischprodukten signifikant mit einem erhöhten Risiko für die erwähnten Tumore einhergeht. Hinsichtlich der Gesamtfleischzufuhr ergab sich keine Assoziation.

Referenz:
Xu J et al.: Meat Consumption and Risk of Oral Cavity and Oropharynx Cancer: A Meta-Analysis of Observational Studies; PLoS One. 2014; 9(4): e95048

Go to top