«Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.»
(Pythagoras)

US-Wissenschaftler erprobten bei Migränepatienten verschiedene Kostformen, darunter auch eine fettarme vegane Diät. Durch die vegane Ernährung wurde eine deutliche Verbesserung der Migränesyptomatik beobachtet. Außerdem kam es zu günstigen Verbesserungen des Körpergewichts sowie des HDL- und Gesamtcholesterins. Viele pflanzliche Nahrungsmittel enthalten reichlich Antioxidantien und entzündungshemmende Komponenten, wodurch die neurogene Entzündung bei Migränepatienten vermindert wird. Ein weiterer wichtiger Faktor für die Wirksamkeit der veganen Ernährung dürfte die Gewichtsreduktion sein.

Referenz.
Anne E Brunner et al.: Nutrition intervention for migraine: a randomized crossover trial; J Headache Pain. 2014 Oct 23;15:69.

Go to top