«Tiere sind meine Freunde, und meine Freunde esse ich nicht!»
(George Bernard Shaw)

Unbestritten spielt eine ausreichende Ernährung eine wichtige Rolle bei Patienten mit Verbrennungen. Bei 42 Patienten mit unterschiedlichem Verbrennungsgrad wurden vegetarische und nicht-vegetarische Ernährungsformen verglichen. In beiden Gruppen, also bei vegetarischer und nicht vegetarischer Ernährung, zeigten sich vergleichbare biochemische Parameter und mikrobiologische Befunde. Auch das Körpergewicht der Studienteilnehmer beider Gruppen war vergleichbar sowie der Status der Wundheilung etc. Die vegetarische Ernährung wurde als schmackhafter und kostengünstiger empfunden. Die Autoren der Studie kommen zu dem Schluss, dass eine vegetarische Kost eine sichere und wünschenswerte Option für Patienten ist, die an Verbrennungen leiden. Der weitverbreitete Glaube, dass die nicht-vegetarische Kost der vegetarischen Kost überlegen sei, sei ein Mythos.

Referenz:
Sharma S et al.: Comparison of the nutritional status and outcome in thermal burn patients receiving vegetarian and non-vegetarian diets;  J Plast Surg. 2014 May-Aug; 47(2): 236–241.

Go to top